Jontes Weihnachten

Jontes Weihnachten

Es ist Winter im Wald der Elfen. Seit Tagen hat es geschneit. Alle Tiere freuen sich über die weiße Pracht. Maus Mia und Hase Paul liefern sich eine lustige Schneeballschlacht.

Die weißen Schneekugeln fliegen hin und her.

Die Bären laufen auf dem zugefrorenen See, mit ihren Schlittschuhen um die Wette. Sie gleiten so schnell und leicht über das Eis. Es sieht aus, als würden sie fliegen.

Auf dem Hügel sieht man ganz viele strahlende Gesichter. Die Schlitten sausen den Berg hinunter. Das Jubeln und Lachen schallt durch den ganzen Wald. Unten in der Nähe der Häuser baut die kleine Elfe Fiene mit ihren Freunden einen wunderschönen Schneemann.

Der Schneemann bekommt eine Karottennase und strahlende Augen , aus schwarzer Kohle.

Fiene bindet ihm sogar einen bunten Schal um. Eine kuschelige Mütze sitzt am Ende auch auf seinem Kopf. Er soll ja nicht frieren.

Fiene und ihre Freunde freuen sich über den schönen Schneemann.

“Er muss jetzt noch einen schönen Namen bekommen“, sagt Sven, das Igelchen. ”Oh ja”; ruft Fiene fröhlich. “ Was meint ihr? Er sieht doch aus , wie ein großer starker Jonte.“ – “Das ist ein toller Name.“, rufen alle erfreut.

Am Abend wird es still im winterlich verschneiten Wald. Fiene und ihre Freunde sind in ihren Häusern und schmücken die Stuben für das Weihnachtsfest. Morgen schon ist Heiligabend, dann strahlen die bunt geschmückten Weihnachtsbäume und die leuchtenden Augen der vielen Tiere und Elfen um die Wette.

Nur einer ist traurig. Der Schneemann Jonte steht ganz allein draußen im dunklen Winterwald. Traurig schaut er durch die hell erleuchteten Fenster in die gemütlichen Stuben.

Wie gern würde Jonte mit allen zusammen unter dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum sitzen und Weihnachtslieder singen. Jonte kann aber leider nicht in die kuschelig warme Stube kommen und mit den Tieren Weihnachten feiern.

Schneemänner sind aus Schnee und sie schmelzen leider in der warmen Stube. Fiene bemerkt Jonte durch das Fenster. Sie sieht seinen traurigen Blick und hat sofort eine wunderbare Idee.

Am nächsten Tag, dem Heiligabend, kommen alle Tiere des Waldes zusammen. Sie haben einen geschmückten Weihnachtsbaum und ganz viele Geschenke dabei. Sie versammeln sich alle um Jonte herum und feiern gemeinsam Weihnachten. Es wird gesungen und gelacht. Die Geschenke werden verteilt und alle freuen sich mit Jonte. Der traurige Schneemann ist auf einmal ganz glücklich. Er hat ein wunderschönes Weihnachtsfest mit allen seinen Freunden.

Jonte, Fiene und alle Tiere des Waldes wünschen frohe Weihnachten.

Eine kleine Geschichte und Illustrationen
von Andrea (Dea) Wichelmann